Wie Sie uns erreichen

   
  • Anmelden eines Seefunkgespräches

    Beim Anmelden eines Funkgespräches über unsere Küstenfunkstellen beachten Sie bitte, daß für das Öffnen des Arbeitskanals eine Trägertastung von min. 6 sec. Dauer erforderlich ist. Nennen Sie während dieser 6 sec. unbedingt Ihr Funkrufzeichen und Ihren Schiffsnamen.
    Hat eine erfolgreiche Signalisierung stattgefunden, meldet sich in kürzester Zeit unser Operator.

    -----------
  • Vermittlung von See nach Land

    Über die Küstenfunkstellen von DP07 können weltweit Verbindungen zu jedem Festnetz- oder Mobilfunkteilnehmer hergestellt werden. Nehmen Kunden von DP07 den Dienst ausländischer Küstenfunkstellen in Anspruch, erfolgt auch hierüber die Abrechnung über den Abrechnungscode DP07. Wir sind eine international anerkannte Abrechnungsgesellschaft.

    -----------
  • DSC- Anrufverfahren

    Unsere Küstenfunkstellen an der Nordsee haben die  MMSI Nr. 002113100
    Unsere Küstenfunkstellen an der Ostsee haben die MMSI Nr.    002113200.
    Die Inbetriebnahme des DSC- Verfahrens ist in Vorbereitung.

    ----------
  • Vermittlung von Land nach See

    Je nach Aufenthaltsgebiet des Schiffes beauftragt der Landteilnehmer die Betriebszentrale Hamburg mit der Vermittlung des Gespräches. Die Anmeldung erfolgt unter folgender Telefonnummer:



    Die Gesprächsvermittlung erfolgt für Privatkunden prinzipiell als R- Gespräch auf Schiffsabrechnung.

    Der Landteilnehmer zahlt, wenn das Schiff nicht bei DP07 registriert ist, zusätzlich Sammelanrufgebühren gem. Tarif.

    ----------
  • Sammelanrufe

    Sammelanrufe erfolgen generell nach der Ausstrahlung der Wetterberichte. Bei Bedarf senden wir auch stündlich bzw. halbstündlich (H00 und H30) gem. Tarif. Sammelanrufe ausserhalb der Ausstrahlung nach den Wetterberichten werden auf Kanal 16 angekündigt.